Nach einem Urlaub in der Schweiz lässt Herr Niethammer einen Lagerschuppen 1919 nach Schweizer Vorbild umbauen. In den oberen Räumen gab es einen Raum für die Mitarbeiter, besonders der "Allgemeine Turnverein Kriebethal"nutzt diesen. Im unteren Bereich befinden sich eine Kraftfahrzeughalle mit Werkstatt (Hier steht später der Privatwagen Niethammers.), einen Pferdestall für 6 Pferde,
darüber Kraftfahrerwohnung und Kutscherwohnung sowie in der zweiten Etage vier Beamtenwohnungen. Der Waldheimer Architekt Rudolph Kolbe setzt dieses erfolgreich um. Im Schweizerhaus stehen bis 1949/50
zwei Pferde.

Quelle: Günter Möbius, Ortschronist- Kriebsteiner Gemeindebote 5 & 6/2013

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.